Knappe Niederlage für den Bienennachwuchs

HSG A-Juniorinnen – HSG Wettenberg 24:26 (14:12)

Vor heimischer Kulisse traf der Bienennachwuchs auf die Mannschaft aus Wettenberg. Von Beginn hatte das Bienenteam sich vorgenommen, die Negativserie zu beenden. Mit dieser Motivation ging das Team gleich mit 1:0 in Führung. Wettenberg hielt gut dagegen, doch die HSG-Juniorinnen konnten stets in Front bleiben. Zur Halbzeit führte man leider nur mit 14:12, die Führung  hätte höher ausfallen können.

Die 2. Hälfte begann das Bienenteam sehr nervös. Daher konnte Wettenberg nach 34 Minuten erstmals ausgleichen und sogar in Führung gehen. Nach 42 Minuten konnte der Bienennachwuchs wieder mit 18:17 vorlegen. Leider agierte der Bienennachwuchs in der Folge unkonzentriert, schlossen zu schnell ab und ließen einige hundertprozentige Torchancen  liegen. So mussten wir am Ende uns mit 24:26 geschlagen geben.

Fazit zu diesem Spiel: Es war ein deutlicher Aufwärtstrend zu erkennen. Den Mädels und den Fans hatte das Spiel viel Spaß gemacht. Ein Erfolg war durchaus möglich. Wenigstens ein Punkt wäre verdient gewesen.  

Spielerinnen: Jessica Wardenga, Leonie Büttner im Tor, Emily Röhl, Lea Schwarzkopf 1, Nathalie Neuberger 3, Anna Krukowski 9, Paula Roth, Ramona Hein, Marie Grünewald 1, Emma Angerer 2, Lea Helfrich, Christine Burgard 8/1.

TOP