Damen 2 lassen die Punkte in Babenhausen

SG Rot-Weiß Babenhausen - HSG Sulzbach/Leidersbach 35:30 (15:14)

Am Sonntag traten unsere 2. Damen den Weg zum Tabellennachbarn nach Babenhausen an. Das Hinspiel in eigener Halle konnte die HSG mit 4 Toren für sich entscheiden und auch diesmal rechneten alle Beteiligten mit einem engen Spiel.

Den besseren Start ins Spiel erwischten die Gäste aus Sulzbach und konnten schnell mit 2:0 in Führung gehen. Die Abwehr stand gut und der torgefährliche Rückraum der Damen aus Babenhausen konnte im Zaum gehalten werden. Im Angriff lief der Ball gut und die sich bietende Chancen wurden im Tor versenkt. Dennoch gelang es Babenhausen in der 7. Spielminute zum 3:3 auszugleichen. Ab dann sahen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe, in dem es Sulzbach schaffte, immer vorzulegen. Doch die Gastgeber konnten jeweils ausgleichen und schafften kurz vorm Halbzeitpfiff sogar noch den Führungstreffer zum 15:14.

In der 2. Halbzeit zeigte sich anfangs ein ähnliches Bild, nur dass die HSG-Damen immer einem Rückstand von 1-2 Toren nachliefen. Leider wurde in der Abwehr nicht mehr so konsequent hingelangt wie in der 1. Halbzeit, so dass die Gastgeberinnen zu einfach zu ihren Toren kamen. Bis zum Stand von 23:21 schien ein Punktgewinn für die HSG möglich. Doch ein 3:0-Lauf der Rot-Weißen um die 40. Spielminute brachte die Vorentscheidung, zumal die Gäste in den letzten 10 Minuten eine doppelte Unterzahl verkraften mussten. Babenhausen konnte seinen Vorsprung bis zum Ende verwalten und rückt in der Tabelle auf Platz 4 vor.

Das nächste Wochenende ist spielfrei und es gilt sich intensiv auf das Spiel beim Tabellenvorletzten Schaafheim vorzubereiten um hier die 2 Punkte mit nach Sulzbach zu nehmen.

Es spielten: Mona Schwarzkopf, Christina Hoffmann, Emily Röhl 3, Lorena Suffel 1, Lea Schwarzkopf, Nathalie Neuberger 2, Jacqueline Gerlach 3, Vanessa Becker 2, Milena Olt, Janina Hess 7/2, Jana Höllerer 1, Dolores Gosak, Lea Helfrich, Saskia Becker 11/2

TOP