HSG-Reservebienen erkämpfen Punkt im Derby

Bezirksoberliga Odenwald/Spessart, 18. Spieltag: 
FSG Wallstadt – HSG Sulzbach/Leidersbach II 30:30 (13:10)

Nichts für schwache Nerven war das Derby in Kleinwallstadt. Von Beginn kämpften beide Teams, als ginge es noch um die Meisterkrone. Bis zum 6:6 wechselte die Führung hin und her. Dann vergeigten die Bienen gleich drei Strafwürfe. Das nützten die Gastgeber aus und zogen bis zum Wechsel auf 13:10 davon.

Aus den Kabinen kamen beide Teams mit frischem Elan. Lange Zeit verwalteten die Gastgeberinnen den knappen Vorsprung. Doch gaben sich die Gäste nicht auf. Sie schafften den Ausgleich zum 24:24. Wieder legte Wallstadt vor und schien beim 29:27 den Sieg schon perfekt gemacht zu haben. Doch erneut schafften die HSG-Damen den Ausgleich. Als jedoch in der letzten Minute Wallstadt per Strafwurf das 30:29 erzielen konnte, war der Punkt in weite Ferne gerückt, da die Bienen sogar nochmals den Ball verloren. Doch man erkämpfte sich den Ball wieder und Magdalena Krämer konnte mit einem Kraftakt zum viel umjubelten 30:30 ausgleichen. Die Uhr wurde angehalten, so blieb Wallstadt die Zeit in 6 Sekunden nochmals einen Torwurf ansetzen zu können. Doch geschickt wurde der Spielzug unterbrochen, so dass es beim letztlich gerechten Unentschieden blieb.

Spielerinnen:
Mona Schwarzkopf, Alina Scheitzger im Tor, Lorena Suffel 2, Laura Fick 1, Jacqueline Gerlach 2, Vanessa Becker 1, Isabell Hoffmann, Daniela Schulze, Viktorija Nadzeikaite 8, Saskia Becker 7, Jana Höllerer, Magdalena Krämer 7, Christina Stapf 2/1.
 

TOP