Verfrühtes Weihnachtsgeschenk in Sulzbach

HSG Sulzbach/Leidersbach – SV Germania Fritzlar II 39:31 (21:19)

 

 

Zum letzten Spiel im Jahr 2018 hatte die HSG Sulzbach/Leidersbach den SV Germania Fritzlar II zu Gast. Zu gewohnter Heimspielzeit um 19 Uhr fand die Partie der beiden möglichen Abstiegskandidaten statt. 

Zu Beginn fand eindeutig der Gast aus Hessen besser ins Spiel, so stand es in der 9. Spielminute schon 2:6 für Fritzlar. Doch die Bienen konnten sich schnell wieder fangen und haben trotz des Rückstandes weiter an sich geglaubt. Somit konnten sie teilweise bis auf ein Tor aufschließen und vier Minuten vor Schluss wurde endlich der Ausgleichstreffer erzielt. In dieser Phase haben die Sulzbacher Mädels die Fehler von den letzten Spielen absolut minimiert und ein gutes Spiel gezeigt. In der Halbzeitpause lag man sogar mit zwei Toren in Führung (21:19).

In der zweiten Hälfte des Spiels stand die Abwehr der Bienen besser und sie konnten Fritzlar mit ihren eigenen Mitteln schlagen. Durch Tempo-Gegenstöße und schnelle Anstöße wurden einfache Tore erzielt, sodass man den Vorsprung über ein 28:22 und 33:25 weiter ausbauen konnte. Am Ende hat die HSG Sulzbach/Leidersbach mit 39:31 verdient gewonnen und sich selbst ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk gemacht.

„Das war ein ganz wichtiger Sieg für die Moral, alle von uns waren daran beteiligt.“ – Spielführerin Katja Wess

 

 

In der nächsten Woche werden die Bienen noch zwei lockere Trainingseinheiten durchführen und am 03.01.2019 wieder mit dem Training beginnen, um in der Rückrunde da anknüpfen zu können, wo man am Wochenende aufgehört hat. 

 

 

 

HSG Sulzbach/Leidersbach:

Alina Scheitzger, Jacqueline Gerlach im Tor; Andrea Heidel 4, Lea Helfrich, Maja Draca 11, Lea Schwarzkopf 1, Thekla Budde 1, Raissa Thikhonovitch 6/2, Katja Wess 6, Saskia Becker 6, Marie Grünewald 3, Hannah Geck, Milena Olt, Nathalie Neuberger 1

TOP