6-Tore-Niederlage in Hüttenberg

TV Hüttenberg - HSG Sulzbach/Leidersbach 29:23 (17:8)

 

Am Samstagabend waren die HSG-Bienen in Hüttenberg zu Gast, wo vergangene Saison zwei Punkte geholt wurden. Dementsprechend motiviert gingen sie auch in das Spiel. Aber ehe man sich versah, lag man schon mit 2:0 hinten. Dies zog sich durch die gesamte erste Hälfte, weil die Sulzbacher-Mädels in der Abwehr oft falsch standen und der TV Hüttenberg somit zu viele Chancen bekam, ungehindert auf das gegnerische Tor werfen zu können. Aber auch im Angriff wurden etliche Chancen vergeben, sodass die Gastgeberinnen vor der Halbzeitpause mit 9 Toren davonziehen konnten. 

Bis zur Mitte der zweiten Halbzeit wendete sich das Blatt kaum, es wurde zu wenig in der Abwehr gearbeitet und vorne zu viel verworfen. Damit ging der TV Hüttenberg in der 54. Minute sogar mit 12 Toren in Führung (27:15). Doch das wollten die Bienen nicht auf sich sitzen lassen und gaben nach der darauffolgenden Auszeit noch einmal Gas. Somit konnten sie in den letzten 6 Minuten des Spiels noch 8 Treffer erzielen und kassierten selbst nur noch 2, sodass man am Ende mit „nur“ noch 6 Toren verlor. 

Leider mussten wir in diesem Spiel auf Alina und Saskia verzichten, die verletzt auf der Zuschauertribüne saßen und müssen nun abwarten, wie es mit unserer Rückraumspielerin Thekla weitergeht, die sich in diesem Spiel eine Verletzung am Fuß zugezogen hat. 

Außerdem wünschen wir Sabine alles Gute für ihre morgige OP am Kreuzband und hoffen, dass alle schnell wieder fit werden!

 

 

Spielerinnen HSG Sulzbach/Leidersbach:

Christina Hoffmann, Marion Chilla im Tor; Lea Helfrich, Maja Draca 4/1, Lea Schwarzkopf 6, Thekla Budde 2, Katja Wess 8/1, Marie Grünewald, Milena Olt, Vanessa Becker, Nathalie Neuberger 3

TOP