HSG-Bienen von Kristin Amos "abgeschossen"

HSG Sulzbach/Leidersbach – SG Bruchköbel 23:32 (10:18)

In den ersten 7 Minuten fiel bereits eine Vorentscheidung in diesem Spiel. Das Bienenteam spielte sich flott klare Chancen heraus, doch vergab diese leichtfertig. Gleich 2 Strafwürfe und 3 freie Bälle konnten nicht verwertet werden, zusätzlich scheiterte man 3 mal am Torholz. Bruchköbel konnte dagegen jeden Angriff erfolgreich abschließen, Kristin Amos konnte in dieser kurzen Zeit bereits 6 Tore erzielen. Statt einen Bienenführung stand es 7:2 für die Gäste,

Beide Teams wussten, das in diesem Match um viel ging. Der Sieger konnte wieder Anschluss ans Mittelfeld finden, während der Verlierer schweren Zeiten entgegen geht. Engagiert begannen beide Teams das Geschehen. Während die Gäste konsequent ihre Chancen nutzten, vergeigten die HSG-Bienen immer wieder ihre Möglichkeiten.

Nach einer Auszeit lief es zwar etwas besser, doch die überragende Gästespielerin Kristin Amos war nie zu bremsen. Bis zum Wechsel erzielte sie bereits 11 Tore. Am Schluss konnte Bruchköbel 15 Amos-Tore beklatschen. Beim Halbzeitpfiff war eigentlich schon eine Vorentscheidung gefallen.Ein 10:18 war an diesem Tag kaum mehr aufzuholen.

Auch nach dem Wechsel wurde das Spiel des Bienenteams kaum besser. Viel zu oft unterliefen dem Team technische Fehler und wurden Bälle vergeigt. Bruchköbel spielte clever weiter und wartete auf Bienenfehler, die sie konsequent verwerteten. Am Schluss stand eine deutliche Niederlage von 23:32 auf der Anzeigentafel. Statt eines Erfolges, der den Anschluss ans Mittelfeld bedeutet hätte, sind es jetzt schon 6 Punkte auf das rettende Ufer.

Fazit: Wenn man seine eigenen Chancen nicht nutzt, dem Gegner zu viele Freiheiten schenkt, kommt so ein Ergebnis zustande. Auf Bienenseite ragten die beiden unermüdlichen Spielerinnen heraus: Janina Hess und Isabel Rotter.
Jetzt steht das schwere Derby auswärts bei der HSG Rodgau an. Dort kann nur mit einer erheblichen Leistungssteigerung etwas gerissen werden. Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Spielerinnen:
Jana Menge, Alina Scheitzger im Tor, Janina Hess 8/2, Sabine Eisenträger 6/6, Anna Krukowski 3, Katja Wess 1, Patricia Krasnansky, Saskia Becker, Thekla Budde 2, Ann-Kathrin Schlereth, Isabel Rotter 3, 

 

 

 

backbutton}

TOP